herz

Made

in Austria

Destination Management Organisationen

 

Tourismus-DMOs: Steigerung von Besucherströmen 

 

Reisen ist für viele Menschen eine der schönsten Freizeitaktivitäten. Viele wollen neue Orte entdecken, fremde Kulturen kennenlernen oder einfach mal abschalten und entspannen, um sich eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. Doch wer sorgt eigentlich dafür, dass Reisende die schönsten Orte entdecken können? Eine entscheidende Rolle spielen hierbei die DMOs, die Destination Management Organizations.


Wir verraten Ihnen, was DMOs machen, welchen aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen sie sich stellen müssen und welche strategische Vermarktung sie verwenden, um Besucherströme für touristische Ziele anzuziehen.

 

 wie hotel marken funktionieren toursol

 

Was macht die DMO?

 

Das Destinationmanagement erarbeitet durch gezieltes Marketing eine Strategie, um ein Reiseziel noch attraktiver für Gäste zu gestalten und zu vermarkten. Das Ziel besteht darin, die Anzahl der Reisenden zu erhöhen sowie die wirtschaftlichen Bedingungen vor Ort zu verbessern. Dabei arbeitet die Destination Management Organization eng mit der Tourismusbranche zusammen und bietet den Besuchern eine umfassende Serviceleistung, angefangen von der Beratung bei der Reiseplanung bis hin zur Gestaltung des Aufenthalts.


DMOs können auf verschiedenen Ebenen aktiv sein

 

Hoteliers können von einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit einer DMO profitieren, indem sie ihre Gäste bestmöglich betreuen und ein optimales Urlaubserlebnis bieten.
Durch DMOs lernen Hoteliers ebenso, ihre Gäste besser zu verstehen, können passgenaue Angebote für diese entwickeln und erhalten zusätzliche Unterstützung in verschiedenen Bereichen. Mit zielgerichteten Marketingstrategien steigt somit nicht nur die Bekanntheit des Reiseziels, sondern parallel auch die des Hotels.


Des Weiteren bieten DMOs zudem eine wertvolle Unterstützung bei der Weiterbildung von Mitarbeitenden und der Optimierung der Infrastruktur vor Ort. Durch eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der DMO können Hoteliers so nicht nur ihre Gäste zufriedenstellen, sondern auch ihre eigenen Umsätze steigern.

 

Aktuelle Herausforderungen für DMOs

 

DMOs stehen derzeit jedoch vor schwierigen Zeiten. Schließlich haben die Folgen der Pandemie, die aktuelle wirtschaftliche Situation sowie der politische Konflikt des Russland-Ukraine-Kriegs in den unterschiedlichsten Destinationen weltweit einen erheblichen Einfluss auf den Tourismus. Dementsprechend stehen viele Reiseziele vor großen Herausforderungen.


Eine der größten Aufgaben ist es deshalb, das Vertrauen der Reisenden zurückzugewinnen und gleichzeitig die notwendigen Maßnahmen zur Sicherheit der Gäste zu ergreifen. Aber auch der Klimawandel und die damit verbundene Nachfrage nach mehr Nachhaltigkeit sind Themen, mit denen sich DMOs beschäftigen.

 

Smarte DMOs: Die Zukunft im Blick


Auch der Tourismus steht ganz im Zeichen der Digitalisierung, wodurch sich den DMOs neue Wege eröffnen. In der heutigen Zeit sind Destination Management Organisationen deshalb mehr denn je gefordert, sich den Herausforderungen der digitalen Transformation zu stellen. Die Konkurrenz unter den touristischen Angeboten ist groß und es wird immer schwieriger, Gäste zu gewinnen und langfristig zu binden.


Deshalb ist es wichtig, dass DMOs ihre Strategien anpassen und sich auf die Potenziale der Digitalisierung konzentrieren. Smarte DMOs haben dabei die Zukunft im Blick und setzen auf innovative Konzepte, um ihre Gäste noch gekonnter zu überzeugen. Auch nutzen sie vermehrt moderne Technologien, um die Bedürfnisse der Gäste besser zu verstehen und passgenaue Angebote zu entwickeln.


Dabei geht es jedoch nicht nur um das Destinationsmarketing, also die reine Vermarktung, sondern auch um die Serviceleistung vor Ort. Digitale Lösungen wie Apps oder Chatbots können Gästen hier beispielsweise bei der Orientierung helfen und für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

 

hotel abteilungen toursol yield management

  

5 Strategien, um mehr Besucher für Ihr Reiseziel anzulocken


In Zusammenarbeit mit einer DMO gibt es eine Vielzahl von Strategien, um mehr Reisende für ein Reiseziel zu gewinnen. Nachfolgend stellen wir Ihnen deshalb 5 der vielversprechendsten Methoden im Einzelnen vor:


1. Marketingkampagnen


Eine Möglichkeit, Hoteliers dabei zu unterstützen, mehr Gäste zu gewinnen, ist unter anderem die Nutzung von digitalen Plattformen und Kanälen. Hier können DMOs gezielte Marketingmaßnahmen durchführen und die gewünschte Zielgruppe individuell ansprechen.


Aber ganz egal, ob mit oder ohne DMO: Entwickeln Sie effektive Marketingkampagnen und arbeiten Sie an Ihrem Hotel Branding, um Ihr Reiseziel und damit auch Ihr Hotel bekannter zu machen. Hierbei sollten Sie auf verschiedene Werbemöglichkeiten zurückgreifen, wie beispielsweise:


Social Media (z. B. Instagram, TikTok),
Suchmaschinenwerbung (wie Google Ads, Pinterest)
Printmedien (Magazine, Zeitungen)


Durch die Verknüpfung von Online-Buchungsplattformen und Social-Media-Kanälen können Sie als Hoteliers zudem auch Ihre Verfügbarkeiten und Angebote ganz einfach transparent darstellen und so potenzielle Gäste auf Ihren Hotelwebseiten überzeugen.


2. Passgenaue, personalisierte Angebote


Auch die Entwicklung von personalisierten Angeboten gewinnt immer mehr an Bedeutung. Durch die Sammlung von Daten sowie die Analyse des Nutzerverhaltens können DMOs individuelle Reiseempfehlungen aussprechen und Gäste gezielt ansprechen. Dabei spielen auch Technologien wie Künstliche Intelligenz und Machine Learning eine wichtige Rolle.


Und auch hier gilt: Ganz gleich, ob in Zusammenarbeit mit einer DMO oder nicht, um mehr Reisende zu gewinnen, sollten Sie individuell zugeschnittene Angebote erarbeiten, die sich auf die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Gäste konzentrieren. Das können z. B. attraktive Reisepakete zu ansprechenden Preisen oder aber spannende Upselling-Möglichkeiten sein.


3. Verbesserte Infrastruktur


DMOs setzen sich dafür ein, die Infrastruktur in der Region zu verbessern und somit die touristische Attraktivität zu steigern. Dadurch können Hotels von einer höheren Nachfrage profitieren und mehr Gäste gewinnen. Hierzu gehören beispielsweise der Ausbau von öffentlichen Verkehrsmitteln, die Verbesserung der Straßeninfrastruktur oder auch die Schaffung von Rad- und Wanderwegen.


Ein weiterer Vorteil durch die Zusammenarbeit mit DMOs ist dabei, dass diese mit gezielten Kampagnen auf die neue Infrastruktur aufmerksam machen. Eine enge Zusammenarbeit zwischen DMOs und Hoteliers kann somit dazu beitragen, dass die Region insgesamt attraktiver wird und somit mehr Gäste anzieht.


4. Schulung und Weiterbildung


DMOs können Hoteliers durch Schulungen dabei helfen, ihre Dienstleistungen zu verbessern und somit mehr Gäste zu gewinnen. Eine gezielte Schulung im Bereich Customer Service kann beispielsweise dazu beitragen, dass Mitarbeiter professioneller und hilfsbereiter auftreten. Aber auch Schulungen im Bereich Digitales Marketing können Hoteliers helfen, ihre Online-Präsenz zu verbessern und somit mehr Buchungen über das Internet zu generieren.


Einige weitere, relevante Schulungsbereiche, in denen Hoteliers unterstützt werden können, sind zudem

 

  • Hygiene

Eine gezielte Schulung im Bereich Hygiene kann dabei dazu beitragen, dass Ihre Mitarbeitenden die geltenden Standards besser verstehen und einhalten.

 

  • Sprache

Im Bereich Fremdsprachen kann sie dazu beitragen, dass Ihre Teammitglieder besser auf internationale Gäste eingehen können und somit den Service verbessern.

 

  • Beschwerde-Management

Eine Beschwerde-Management-Schulung kann hingegen bewirken, dass Ihre Hotelangestellten besser auf Beschwerden reagieren und diese zukünftig schneller und effektiver lösen.

 

  • Nachhaltigkeit

Im Bereich Nachhaltigkeit kann eine Schulung dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeitenden sich mit dem Thema auseinandersetzen und sich somit langfristig die Nachhaltigkeitsstrategie Ihres Hotels verbessert.


5. Zusammenarbeit mit anderen Branchen


Zwar brauchen Sie für rentable Kooperationen nicht zwingend eine DMO an Ihrer Seite, jedoch kann diese Sie dabei unterstützen, spannende Partnerschaften mit anderen touristischen Anbietern (wie Freizeiteinrichtungen, lokale Restaurants oder kulturelle Einrichtungen) in Ihrer Region aufzubauen und mit diesen gewinnbringend zu kooperieren.


DMOs können hierbei eine wichtige Rolle in der Vermittlung und Beratung spielen, wenn es darum geht, passende Partnerunternehmen und -betriebe sowie Kooperationen zu identifizieren.


Aber auch eine Zusammenarbeit mit anderen Hotels in der Region kann von Vorteil sein. So kann schließlich ein Synergieeffekt erzielt werden, indem sich Hotels untereinander unterstützen, beispielsweise durch gegenseitige Empfehlungen oder die Organisation von gemeinsamen DMO Events. Das kann Hoteliers dabei helfen, mit anderen Hotels in der Region in Kontakt zu treten und gemeinsame Aktivitäten zu planen.


Neben lokalen Attraktionen und anderen Hotels können jedoch ebenso lokale Unternehmen für Kooperationspartnerschaften gewonnen werden. Dies kann unter anderem dazu beitragen, dass Sie Ihren Gästen besondere Angebote oder Rabatte anbieten können. Dadurch können Hotels ihr Angebot erweitern und sich von der Konkurrenz abheben.

 

 

Unser Fazit:

 

Hoteliers stehen vor einer Vielzahl von Herausforderungen und Möglichkeiten, wenn es darum geht, Besucher anzulocken und ihr Hotel erfolgreich zu betreiben. Dabei darf jedoch auch nicht vergessen werden, dass Ihr Hotel-Marketing sowie die entwickelte Strategie konstante Prozesse sind, die regelmäßig überprüft und an entsprechende Veränderungen angepasst werden müssen, um als Reiseziel langfristig für Touristen attraktiv zu bleiben.


Hierfür bieten DMOs eine Vielzahl von Dienstleistungen und Unterstützung, wobei man stets die Bedürfnisse der Reisenden im Auge behält und sich darauf konzentriert, ihnen unvergessliche Erlebnisse zu bescheren.


Zwar erfordert eine Zusammenarbeit mit DMOs auch einen gewissen Aufwand und Ressourceneinsatz seitens der Hoteliers, jedoch können sie dadurch wertvolle Unterstützung und Beratung erhalten. In Zeiten des ständigen Wettbewerbs um Gäste können Sie so also Ihre Dienstleistungen verbessern, Ihr Angebot erweitern und insgesamt mehr Reisende für Ihre Region gewinnen.


Sollten Sie als Hotelier Interesse an einer Zusammenarbeit mit DMOs haben und Unterstützung bei der Umsetzung benötigen, stehen wir Ihnen als Tourismus- und Hotelexperten gerne zur Seite. Dafür betrachten wir Ihren Betrieb aus Sicht des Gastgebers sowie der Gäste, bieten maßgeschneiderte digitale Tourismus-Lösungen an und setzen auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie offene und ehrliche Kommunikation, um gemeinsam mit Ihnen die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

 

 

Kontakt aufnehmen

Referenzen

Familie Pohler

Hotel Krone Tirol, Lechaschau

Referenzkontakt anfragen

Familie Riegler

Anna Maria Chalet Lech am Arlberg

Referenzkontakt anfragen

Familie Kofler

Hotel Dorstadl Kappl/ Ischgl

Referenzkontakt anfragen

Wir verwenden Cookies
Damit die Website fehlerfrei läuft verwenden wir kleine 'Kekse'. Einige dieser Cookies sind unbedingt notwendig, andere erlauben uns anonymisierte Nutzerstatistiken abzurufen. Detaillierte Informationen stehen in unserer Datenschutzerklärung.
Ich erlaube Cookies für folgende Zwecke:
Speichern